Bundeswehr schickt vier Tornados in den Kampf gegen den IS

Das Erwachen der Valkyrjar

die-vier-entsendeten-tornados-sind-mit-kameratechnik-fuer-militaerische-aufklaerung-ausgestattet-Die Bundeswehr hat von zwei Luftwaffenstützpunkten jeweils zwei Tornado-Kampfjets in die Türkei verlegt. Von dort aus fliegen sie Aufklärungsflüge über Syrien und Irak. Damit unterstützt die Bundesrepublik die Internationale Koalition im Kampf gegen den Islamischer Staat (IS).

Zwei der Aufklärungs-Jets hoben am Dienstag vom Militärflugplatz Jagel in Schleswig-Holstein ab, zwei weitere vom Stützpunkt Büchel in der Eifel. Die Flugzeuge werden im türkischen Incirlik stationiert, wo bereits seit Mitte Dezember zwei Tornados eines Vorauskommandos die Abläufe im Rahmen des internationalen Militäreinsatzes gegen die Dschihadistenmiliz IS proben.

140 Soldaten für die Luftaufklärung

Bereits am Montag hatte ein Airbus der Bundeswehr zudem gut 140 Soldaten in die Türkei gebracht. Sie sollen dort die Luftaufklärungsmissionen sowie den Einsatz eines Tankflugzeuges zur Unterstützung verbündeter Militärs betreuen. Die „Test-Tornados“ sollen nach Ankunft der voll einsatzfähigen Jets abgezogen werden.

Mit dem geplanten Eintreffen zwei weiterer Aufklärungs-Jets kommende Woche soll der Bundeswehreinsatz dann in vollem Umfang starten. Insgesamt sollen…

Ursprünglichen Post anzeigen 90 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s