Skandalurteil: Freispruch für Mörder Waldi S. – Der gewaltbereite Marokkaner spaziert als freier Mann aus dem Gerichtssaal

Schlüsselkindblog

Ein weiteres Gerichtsurteil, das den Mörder schützt und das Opfer verhöhnt, lässt zum wiederholten Mal an der Rechtsstaatlichkeit des deutschen „Rechtsstaats“ zweifeln. Der Mord an Niklas P. (17 Jahre), der nach einem Konzertbesuch von drei Migranten durch brutale Tritte und massive Schläge zu Tode geprügelt wurde, liegt bereites ein Jahr in der Zukunft. Am vergangenen Mittwoch wurde der Hauptverdächtige in Bonn freigesprochen! Die Empörung ist riesig, nahezu alle Medien bericht. mit italienischem Pass und der Mörder des Schülers Niklas P. erhielt eine lächerliche Einheitsjugendstrafe von acht Monaten wegen Körperverletzung, die er jedoch mit der Untersuchungshaft vergelten darf. Der 21 Jährige Wladi S., ein Marokkaner mit italienischem Pass  spaziert als freier Mann aus dem Gerichtssaal.

Obwohl es reichlich Zeugen gäbe, die zum Zeitpunkt der Tat anwesend waren, sagten diese vor Gericht nicht aus. Kann der deutsche Staat seine Bürger noch vor dem gewaltbereiten und mordbereiten Deutschenhass junger Ausländer schützen? Die Antwort darauf ist ein klares NEIN…

Ursprünglichen Post anzeigen 582 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s