Al-Qaida-Führer räumte soeben Verbindung zu den USA ein

Der Honigmann sagt...

 

Der Führer von al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) im Jemen, Qasim al-Rimi, hat zugegeben, dass seine Kämpfer neben jemenitischen Regierungskräften gekämpft haben, die derzeit von den USA und der Saudi-geführten Koalition unterstützt werden.

Wie von der Washington Post berichtet, betrachtet die amerikanische Regierung AQAP als den tödlichsten Ableger von al-Qaida. Al-Rimi ist häufig das Ziel von US-Luftangriffen, und eine enorme Summe ist für seine Gefangennahme ausgesetzt.

Wir kämpfen mit allen Muslimen im Jemen zusammen, mit verschiedenen islamischen Gruppen“, sagte er am vorigen Sonntag gegenüber AQAPs Medienoperation, al-Malahem, von einem nicht bekannten Ort im Jemen aus. Al-Rimi fügte desweiteren hinzu, dass seine Anhänger sich mit einer Reihe von Fraktionen zusammengetan hätten – einschließlich der ultrakonservativen Salafis, “der Muslimbruderschaft und auch unseren Brüdern unter den Söhnen der (sunnitischen) Stämme” – gegen Jemens schiitische Rebellen, die als Houthis bekannt sind.

Aus der Washington Post:

“Al-Rimi hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 316 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s