Umfrage: 91% sind der Meinung, dass sich Maas sein verficktes Hate-Speech-Gesetz in den Arsch schieben kann

Schlüsselkindblog

Gestern stellte Merkels bester Unterstützer, Reichsredner und die Spitze der Sturmabteilung Heiko Maas im Bundestag seinen Gesetzesentwurf gegen unliebsame Wahrheiten im Netz vor. Der gestriegelte Bengel mit dem Konfirmanden-Antlitz unwarb seinen wüsten Gesetzesentwurf mit den Worten „man müsse das Internet zu einem strafrechtlichen Raum machen und gegen Hass im Netz vorgehen.“ Während der Text des reinkarnierten Adolf Eichmann, Obersturmbannführer der SS bei Mutti Hildegard und Oma Kunigunde für Lobeshymnen sorgte, kam dieser bei der Audienz allerdings nicht so gut an.

Eingeschnappt wie ein kleiner Junge verlässt der Traumschwiegersohn die gestrige Bundestagessitzung, nachdem es ordentlich Kritik für seinen antidemokratischen Gesetzesentwurf hagelt. Das Leben besteht nicht nur aus Pausbackenkneifen der Tanten und Kinderschokolade-Geschenke von der Oma aus dem Schwarzwald. Eine schwere Lektion, die unser Justiz – Bubi am gestrigen Tag lernen musste:

YouTube Video

Und jetzt auch noch das:

Berlin (dpe)Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Opinion Control bei Usern der Sozialen Netzwerke…

Ursprünglichen Post anzeigen 309 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s