„Bischöfin“ Käßmann symbolisiert Wollust, Verrat und das Ende

Schlüsselkindblog

„Frau Käßmann bestreitet, dass Jesus Gottes Sohn ist!“

Verwundert? Nein. Genau davor hatte Jesus damals SEINE Jünger gewarnt? «Seht zu und hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer [, das ist die Heuchelei (Lk 12,1)] [, des Herodes (Mk 8,15)] und [der] Sadduzäer!» (Mt 16,6)

Nun, wodurch zeichneten sich diese Gruppen aus?`Die Herodianer sind der Name, den die Evangelien für die Essener verwenden. Und alle drei, die Essener, die Sadduzäer und die Pharisäer waren in ihren Augen fromme Juden, die nach der Torah und ihren Geboten lebten. Die Sadduzäer waren Epikuräer in jüdischem Gewand. M.a.W. sie trachteten allein nach dem irdischen Wohlleben und irdischer Macht, da sie nicht an eine Weiterexistenz nach dem Tode glaubten (Apg 23,8) – dafür aber die Hohepriester stellten und enormen Einfluß im Sanhedrin, dem obersten jüdischen Gerichtshof, hatten. Die Herodianer wiederum biederten sich der weltlichen Obrigkeit an – sie sorgten also für eine Political Correctness…

Ursprünglichen Post anzeigen 379 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s