Flüchtlinge finden in Deutschland keinen Job 

Schlüsselkindblog

Das WDR strahlte am 14.6.2016 eine Dokumentation über die Jobchancen von Flüchtlingen in Deutschland aus. Viele Unternehmer hatten große Hoffnungen in Asylbewerber als Arbeitskräfte und Azubis gesetzt. Doch jetzt stellen sie fest: Der bürokratische Aufwand ist zu hoch. Das Kernproblem, wieso nur ein minimaler Prozentsatz der Flüchtlinge eine Arbeitsstelle in Deutschland finden wird, besteht in den sprachlichen Barrieren. Zudem sind zusätzliche Integrationsmaßnahmen nötig, die wenigen Flüchtlingen einen Job sichern sollen.

Große Unternehmen vor Ort haben Möglichkeiten, die kleine und mittlere Betriebe nicht haben. Prüfungsabläufe sind zusätzliche Investitionen, die der Arbeitgeber in ausländische Azubis stecken müssen. Die Fachsprache ist für Flüchtlinge dabei das größte Problem, weshalb die Ausbildung sich um mindestens ein halbes Jahr bei integrationswilligen Flüchtlingen verzögert, zu denen auch Berufsgruppen der Mittelschicht in muslimischen Ländern zählen wie Polizisten oder Pharmavertreter. Die Ansprüche an die Azubis in Deutschland differieren mit den Ansprüchen an die Azubis in Pakistan oder Syrien, diese…

Ursprünglichen Post anzeigen 252 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s