Hier erholt sich das „Polizei – Pack“ um anschließend Hamburg wieder zu verteidigen

Schlüsselkindblog

Jeder kriminelle Asylbewerber wird in Hamburg besser behandelt, als die Polizisten, die während des Gipfels die öffentliche Ordnung aufrecht hielten.

Der immer so locker rüber kommende regierende Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz, brüstete sich noch vor dem Gipfel, dass für die Sicherheit und die öffentliche Ordnung gesorgt sei. In der anschließenden Pressekonferenz gab er sich „bedrückt“ über die Gewalt, die über Hamburg kam und die er mit seinem „Kompetenzteam“ 1,5 Jahre (kein Witz) vorab, für einen friedlichen Gipfel eigentlich verhindern wollte. Das einzig bedrückende und zum fremdschämen geeignete, war das Palaver, des Bürgermeister.

Mehr als 476 Polizisten wurden zum Teil schwer verletzt. Mehr als 20.000 Polizisten waren insgesamt am Einsatz, darunter mehrere Hunderschaften aus anderen Bundesländern und Berlin. Schlaf zwischendurch, war für die Einsatzkräfte zum Ausnahmezustand in Hamburg, meist Glücksache und auch nur von wenigen Stunden gekrönt.

Thomas Mohr, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in Mannheim, hat jetzt auf Facebook…

Ursprünglichen Post anzeigen 219 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s