Keine Islamkritik mehr: Facebook bietet jetzt auch Pakistan verschärfte Zensur an

Schlüsselkindblog

„We’ll drop anti-Islam input, Facebook tells Pak“

ISLAMABAD: Das Facebook-Management hat jetzt Pakistan zugesichert, dass „explizit hasserfülltes und islam-provozierendes Material, das Gewalt und Terrorismus kritisiert, zensieren wird. Dieses Engagement wurde jetzt von Facebooks Vizepräsident, Joel Kaplan, bei einem Besuch in Islamabad, mit dem Innenminister Chaudhry Nisar Ali Khan am Samstag vereinbart. Facebook betonte dabei, die Plattform „sicher zu halten und Werte zu fördern, die mit ihren Gemeinschaftsstandards übereinstimmen.“ Facebook verpflichtet sich darüber hinaus, fake-accounts, explizit hasserfülltes und provokativ (kritisierendes) Material zu entfernen, die Gewalt und Terror ermutigt.

facebook-submission Innenminister Chaudhry Nisar Ali Khan hier bei in einem Treffen mit dem Vize Präsident von Facebook in Islamabad

Islamkritik verstößt für Pakistan gegen Unternehmensrichtlinien von Social-Media-Plattformen

Unter Bezugnahme auf Details der Sitzung, sagte ein Sprecher des Innenministerium, dass zum ersten Mal mit dem VizePräsidenten von Facebook, ein qualifiziertes Mitglied der Plattform, dass sich mit den globalen Unternehmensrichtlinien befasst, Pakistan besucht, um jetzt ernsthaft…

Ursprünglichen Post anzeigen 513 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s