Ein italienischer Arzt schockierte die Welt: Krebs ist ein Pilz, der mit Backpulver behandelt werden kann

rsvdr-der etwas andere Blog

Ein italienischer Arzt schockierte die Welt: Krebs ist ein Pilz, der mit Backpulver behandelt werden kann

Nach italienischen Arzt Tulio Simoncini, Krebs ist nur ein Pilz, die mit Backpulver beseitigt werden kann. Dr. Simonchini nutzte diese Methode, um Tausende von Patienten mit verschiedenen Krebsarten zu heilen und behauptet, dass es 100% effektiv ist.

Die Therapie ist überhaupt nicht schädlich und lasst uns das sagen – du hast nichts zu verlieren. Die schmerzliche Wirklichkeit von mehr und mehr Krebsfällen ist irgendwie mit den Ausfällen der Onkologie verbunden. „Wir müssen beweisen, dass die moderne Onkologie nicht in der Lage ist, alle Fragen zu beantworten, die Krebspatienten haben. Es ist unsere moralische und ethische Verpflichtung, die wirkliche Heilung für die härtesten und tödlichsten Krankheiten unserer Zeit zu finden „, sagt Dr. Simonchini.

Krebs ist ein Pilz!

„Vor etwa einem Jahrhundert gab es eine große Theorie, dass Krebs durch fehlerhafte Gene verursacht wird, was bedeutet, dass die…

Ursprünglichen Post anzeigen 762 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Ein italienischer Arzt schockierte die Welt: Krebs ist ein Pilz, der mit Backpulver behandelt werden kann

  1. N. Töpp schreibt:

    Wissenschaftliche Belege dafür fehlen allerdings und ihm wurde die Zulassung als Arzt entzogen:
    http://news.doccheck.com/de/156833/mykosen-gefaehrlicher-fung/
    (letzter Absatz)
    und
    https://www.psiram.com/de/index.php/Bicarbonat-Therapie_nach_Simoncini

    Gefällt mir

    • STEFAN MATUN schreibt:

      Ich denke die Aberkennung dieser kriminellen Ärztekammer die Menschen mit Gift bestrahlen ist allein schon einzeichnen für mich, dass an dem was der Arzt sagt recht hat. Warburg hat den Nobelpreis bekommen in dem er ähnliches punkto pH wert ect. zur Abtötung des Krebses gezeigt hat. Die Pharmaindustrie ist eine der kriminelleren weltweit. Um so mehr Medikamente sie verkaufen umso mehr kranke gibt es. In Israel gibt es nach Anwendung von Dr. hammers Ergebnissen nur ca. Krebsfälle und in ganz Israel keine Chemotherapie. Krebs ist schon lange heilbar, jedoch diese verbrecher verdienen am töten der Menschen und nenne es Forschung für ein Heilmittel!

      Gefällt mir

      • Fridde111 schreibt:

        Für „die Entdeckung der Natur und der Funktion des Atmungsferments“ erhielt Warburg den Nobelpreis, nicht für o.g. Dass es in Israel keine Chemotherapie und kaum Krebsfälle gibt, ist schlichtweg falsch. (Siehe bspw. Krankenhaus in Tel Aviv: https://www.tasmc.org.il/sites/en/Internalmed/Oncology/Pages/Oncology.aspx)

        Gefällt mir

      • STEFAN MATUN schreibt:

        1: Was machen die Israelis anders?:
        Liegt es etwa an den Rauchgewohnheiten der Israelis? Nein, dort raucht jeder vierte Erwachsene, in der BRD jeder dritte. Daran kann es also nicht liegen. Wenn es stimmt, dass die an Krebs erkrankten jüdischen Einwohner i.d. R. weder chemotherapiertnoch bestrahlt werden, dann muss das doch aufhorchen lassen. Wie wird die Erkrankung dort behandelt? Ganz einfach: In Israel umfasst eine Krebstherapie die totale Entgiftung von Körper, Seele und Geist bei gleichzeitiger Umstellung auf gesunde Ernährung.

        2: Warum übernehmen wir dieses Konzept nicht?
        Zur Beantwortung dieser Frage sollten wir uns überlegen, was die wahren Gründe dafür sind, dass der Bund aus Schulmedizin, Pharmaindustrie und Politik bei der nicht-jüdischen Bevölkerung der Welt stur wie ein Panzer an ihrem System Chemotherapie + Bestrahlung + Chirurgie + Morphiumgabe festhält.

        Die Antwort scheint klar zu sein:
        Bei dieser Form der Behandlung von Krebserkrankungen handelt sich um eines der gigantischsten Geschäfte aller Zeiten. Das könnte der Hauptgrund für das ansonsten nicht nachvollziehbare Desinteresse an dieser wirkungsvollen, ganzheitlichen Therapieform sein. Der Volksmund würde sagen: „ein Mordsgeschäft!“ Scheinbar kommt Israel ohne diese Mordsgeschäftsmethoden aus.
        https://bumibahagia.com/2016/02/18/tod-durch-krebs-in-israel-und-in-nicht-israel-der-kleine-unterschied/

        Gefällt mir

      • STEFAN MATUN schreibt:

        Wehrt euch gegen die schulmedizinische Krebsbehandlung und die Pharmamafia.

        Eine Person aus meinem Familienkreis ging mit Brustkrebs nach Hildesheim, um sich von einem Dr. Lehmann beschnippeln und anschließend vergiften zu lassen. Angeblich kommen Frauen aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich und der Schweiz nach Hildesheim, um sich von dem werten Herrn Lehmann beschnippeln zu lassen, aus Verzweifelung und geschürter Angst. Ich verachte Herrn „Dr.“ Lehmann für seine Arbeit, denn er weiß, was Krebs ist und daß die Pharma-Mafia seit etlichen Jahren weiß, wie man Krebs erfolgreich heilen könnte.

        Der medizinische Durchbruch http://www4ger.dr-rath-foundation.org/

        Das Ende der Krebsepidemie ist in Sicht! Das „Zeitalter der Zellvergiftung und Zellzerstörung“ durch Chemotherapie und Bestrahlung nähert sich dem Ende.

        Eine neue Epoche der Krebsbekämpfung: Das „Zeitalter der Zell-Regulation“ hat begonnen — ein medizinischer Durchbruch, der die Tragödie der Krebsepidemie für immer und weltweit beenden wird.

        Gefällt mir

      • Fridde111 schreibt:

        Dass Krebs in Israel kaum vorkommt, entspricht nicht der Wahrheit. Im Gegenteil: Krebs ist die führende Todesursache in Israel (siehe Quellen unten)! Es ist doch heuchlerisch, Verschwörungstheorien zu verbreiten und dann selber Fakten zu ignorieren. Wo nehmen Sie Ihre Behauptungen her?
        https://www.health.gov.il/PublicationsFiles/Leading_Causes_2012E.pdf
        https://www.haaretz.com/1.5116233
        http://www.cbs.gov.il/hodaot2010n/05_10_188e.pdf
        http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/174269

        Dass Ihre Bekannte Brustkrebs entwickelt hat, tut mir Leid. Es ist gut, dass sie sich fachgerecht behandeln lässt. Ich wünsche ihr eine gute Besserung.

        Gefällt mir

      • STEFAN MATUN schreibt:

        Wenn es Heuchler schon für Sie ist, von jemanden zu lernen der offensichtlich mehr Erfolg hat, sehe ich keinen Sinn in einer weiteren Diskussion. https://vielspassimsystem.wordpress.com/2017/03/02/in-israel-bei-krebs-zu-99-erfolgreich-hier-verteufelt-und-verfolgt-die-germanische-heilkunde/

        Gefällt mir

      • Fridde111 schreibt:

        Es ist für mich keine Heuchlerei, von jemandem zu lernen, der mehr Erfolg hat.
        Meine Aussage war folgende: Sie ignorieren (unter anderem) die Tatsache, dass Krebs in Israel die häufigste Todesursache ist und dort – wie auch hier – mit Radiochemotherapie und Chirurgie behandelt wird. Dennoch werfen Sie uns Medizinern vor, Lügen zu verbreiten. Das ist für mich heuchlerisch.

        Vielen Dank für Ihren Link zu den Thesen von Dr. Hamer und der Germanischen Heilpraxis. Leider konnte ich dort keine belastbaren Belege zu Ihren Unterstellungen finden.

        Gefällt mir

      • STEFAN MATUN schreibt:

        Warum regt es sie dann auf, wenn ich aufzeige, dass es in israel die beste Krebsbehandlung auf der Welt gibt? Bei israelis sind nach meinen Recherchen die wenigsten krebstoten weltweit zu vermerken. Das geht zwar noch weiter in gewisse inzuchteliten Familien, die anscheinend auch weniger anfällig für Krebs sind. Da nenne ich als Beispiel das englische Königshaus. Das die Pharmaindustrie schon vor den beiden Weltkriegen mit mord und Totschlags ihr Geld verdient hat, werden sie doch auch nicht abstreiten wollen. Über die Ärzte herziehen als Ganzes habe ich auch nie beabsichtigt, doch will ich nicht verschweigen, dass ein nicht unbeträchtliche Anzahl von ihnen schlicht weg kriminell sind. https://marialourdesblog.com/warum-soll-krebs-in-israel-eine-ausnahmeerscheinung-sein/

        Gefällt mir

      • Fridde111 schreibt:

        Bisher haben Sie lediglich behauptet, es gebe in Israel gänzlich andere Methoden, Krebs zu therapieren. Beweise dafür haben Sie nicht gezeigt.

        Was sagen Sie denn zu meinem Hinweis, dass bspw. die Onkologie des Krankenhauses in Tel Aviv sehr wohl mit moderner Schulmedizin zur Therapie von Krebs wirbt? https://www.tasmc.org.il/sites/en/Internalmed/Oncology/Pages/Oncology.aspx

        Was sagen Sie dazu, dass das Israelische Gesundheitsministerium Krebs als Nr.1 Todesursache in Israel betitelt? In dem Bericht des Ministeriums wird auf S.7 sogar die Mortalität durch Krebs zwischen Israel, Europa und den USA im Jahr 2012 verglichen: 233 Tote/100 000 Einwohner in Israel, 242 Tote/100 000 Einwohner in den USA und 260 Tote/100 000 Einwohner in Europa. Damit ist Israel in diesem Aspekt zwar leicht besser dran als wir, jedoch kaum in signifikantem Ausmaß. 15,800 Tote aufgrund von malignen Neoplasien(=Krebs) gab es dort im Jahr 2012 trotzdem (S.9). Dass andere Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Arterieller Hypertonus oder Chronisches Nierenversagen dort wesentlich häufiger auftreten, sei nur am Rande erwähnt.
        https://www.health.gov.il/PublicationsFiles/Leading_Causes_2012E.pdf

        Wieso glauben Sie, die englische Königsfamilie würde weniger an Krebs leiden, als andere Menschen? Prominente Gegenbeispiele sind doch leicht zu finden: König Edward VII, der 1972 an einem Pharynxkarzinom starb (allerdings bereits 1936 abgedankt hatte), und König Georg VI, der 1952 an einem Lungenkarzinom starb. Auch Königin Viktoria hatte zwei Kinder (Prinzessin Viktoria und Prinz Alfred), die an Krebs verstarben.

        Gefällt mir

      • STEFAN MATUN schreibt:

        Ich sehe das ganze System als krank und kriminell an. Meiner Meinung wurde es von satan erdacht, mit Babylonischen Magischen Geld aus dem nichts. Dies steht bei mir an oberster Stelle der Verbrechen an der ganzen Menschheit. Das die jetzige Wissenschaft zumindest die letzten tausend Jahre in dem Bann dieses System ist, merkt man schon daran, dass Beweise gar nicht mehr verlangt bzw. geliefert werden, weil die allgemeine gültige Meinung schon als dieser anerkannt wird. Als Beispiel nenne ich den masernvirus Prozess den Dr. Stefan Lanka gewonnen hat, entgegen der allgemeinen vorherrschenden Meinung und zig publikationen. Egal wie tief ich grabe ich komme nur auf den Befund, dass in israel besser behandelt wird bei Krebs als sonstwo. Die Welt ist groß genug um ihre Meinung und meine zu Vertragen. Krebs hängt natürlich von verschiedene Umständen ab. Ernährung ist einer davon. Wenn ich dann erfahren, dass man in Europa Vitamine verbietet, dann müsste ich doch nachforschen wer dahinter steckt. Gierigen Eigentümer von Pharmaindustrie konzernen, die gerne unter sich bleiben, weil sie mit dem Geld aus dem nichts die ganze Welt tyrannisieren. Krebs wird in israel ehrlich an wie soll ich sie nennen Patienten Touristen angeboten. https://www.medigo.com/de/onkologie/chemotherapie/all/israel

        Gefällt mir

  2. STEFAN MATUN schreibt:

    hier auch ein informatives aufschlussreiches interview mit dr. hamer persönlich: https://www.youtube.com/watch?v=9buP9gAi_Ww&t=2668s

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s