Anti-demokratische Verschwörung im EU-Konstrukt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Anti-demokratische Verschwörung im EU-Konstrukt

  1. Christoph Becker schreibt:

    Macron, Merkel und Junker haben ein ähnliches Problem wie Hitler und seine Wehrmacht: Es wird ihnen an Treibstoff fehlen:
    https://www.freizahn.de/2017/09/blut-fuer-oel/
    https://www.freizahn.de/2017/09/grafiken-zum-thema-oel/
    Dazu kommt noch, dass diese Herrschaften das Turmbau-zu-Babel-Phänomen nicht zu kennen scheinen
    https://www.freizahn.de/2017/10/der-turmbau-zu-babel/
    und sie kennen die Forschungsarbeiten von Joseph Tainter über die Auswirkungen steigender Komplexitätskosten und die daraus folgenden Konsequenzen nicht:
    https://www.freizahn.de/2014/11/kollaps-komplexer-gesellschaften-interview-joesph-tainter/
    Der Aufbau und die Erhaltung komplexer Organisationen und Konstruktionen kostet nun einmal Energie. Im Falle der EU ist das in erster Linie in fossilen Energieträgern enthaltene Energie und da vor allem Öl. Irgendwann zwischen 2023 und 2030 wird voraussichtlich der Punkt überschritten, ab dem die Produktion von Erdöl (Suchen, Erschließen der Quellen und Förderung) im globalen Durchschnitt mehr Energie kosten wird als in dem geförderten Öl enthalten ist ( https://www.freizahn.de/2016/10/erschoepfung-das-schicksal-des-oelzeitalters/ ). Mit „erneuerbaren“ Energiequellen kann man die fossilen Energiequellen nicht wirklich ersetzen. Deutschland und der Rest Westeuropas werden daher in Zukunft mit drastisch weniger Energie auskommen müssen. Das bedeutet aber, dass man die Komplexität der Gesellschaft drastisch reduzieren muss. Wenn man es nicht freiwillig und kontrolliert tut, wie das oströmische Reich ( siehe https://www.freizahn.de/2014/10/dem-energiedilemma-auf-den-grund-gegangen/ ), dann werden die Umstände die Komplexität gewaltsam und chaotisch reduzieren, wie einst beim Untergang des weströmischen Reiches.
    Das was unter anderem Macron und Merkel wollen ist aber verrückter Weise sogar eine Steigerung der Komplexität Europas. Das heißt, die werden krachend scheitern.

    Liken

    • STEFAN MATUN schreibt:

      Die frage die ich mir stelle ist ob das scheitern nicht schon eingeplant ist? da beide Marionetten der Globalisten sind und die Zerstörung der Nationen ja der plan ist um sie so besser versklaven zu können. Ordnung aus dem chaos!

      Liken

  2. Christoph Becker schreibt:

    Ich glaube nicht, dass die (Merkel, Macron usw.) geplant scheitern wollen, sondern dass die Scheitern weil sie in ihrem globalistischen Paradigma gefangen sind, weil sie zu einfache Weltmodelle habe und weil sie die Komplexität der Probleme mit denen sie zu tun haben unterschätzen.
    Dass Merkel, Macron und Junker die Zerstörung der Nationen wollen mag sein. ABER, China, Indien, die USA Donald Trumps, und Russland dank Putin, werden nicht mitspielen.
    In https://www.freizahn.de/2016/10/das-ende-der-globalisierung/ hatte ich das Buch „The Collapse of Globalisme“ von John R. Saul vorgestellt. Saul hat darin schon 2005 erklärt dass die Globalsierung faktisch gescheitert ist und dass die angeblichen Beispiele für die Erfolge der Globalisierung (China und Indien) in Wirklichkeit eher Beispiele für Nationalismus und rigoros am nationalen Interesse orientierte Politik sind

    Ich vermute, dass Merkel und viele andere zu lange zu sehr im politischen Tagesgeschäft und ihn ihren Paradigmen gefangen sind. Dazu kommt, dass dieses ganze politische Establishment und die Medien sich gegenseitig immer wieder die Gültigkeit ihrer Paradigmen bestätigen und schön schreiben bzw. schön reden. Die erliegen damit dem Phänomen der Verfälschung der Wahrnehmung durch Gruppenzwang ( https://www.freizahn.de/2016/10/verfaelschung-der-wahrnehmung-durch-gruppenzwang/ ).
    Das Tragische daran ist, kostbare Zeit und Mittel vertan werden, die man bitter nötig hat wenn man die sich anbahnende Katastrophe verhindern oder wenigstens halbwegs erträglich machen möchte.

    Liken

    • STEFAN MATUN schreibt:

      was merkel macron hitler junker ect wirklich wollten bzw wollen ist für Globalisten nicht wichtig. wenn sie das nicht machen was geplant wird, werden sie entfernt. merkel ect sind eben nicht das ende der Fahnenstange, sie sind programmiert wie Staffelläufer um die Pläne der globalisten voranzubringen. die einzige Möglichkeit die ich sehe dem spuk ein ende zu bereiten ist die inzuchteliten ist relativ einfach aber nicht durchführbar. um eine Weltregierung zu und eine weltwaehrung zu verhindern, müsste man die bekannten vertreter dieser diktatur anklagen und einsperren samt beschlagnahme sämtlichen Vermögens bis geklärt wird, dass es nicht von kriegen ect stammt, dies wird jedoch nicht passiere, da rothschil, rockefeller, soros, vatikan und die adeligen alle krafte die dies machen können unter Kontrolle haben.

      Liken

      • Christoph Becker schreibt:

        Dass es diese Globalisten gibt und dass sie diese Pläne haben vermute ich auch. ABER, die Pläne der Gloablisten sind Allmachtsphantasien, die an der Realität scheitern werden:
        1. Die Schwergewichte China, Indien, Russland und seit der Wahl Trumps auch Teile der USA machen nicht mit.
        2. Jede Form einer Weltregierung oder auch nur des geplanten europäischen Superstaaten und deren Erhaltung bedeuten eine Zunahme der Komplexität und damit auch des Aufwandes an Energie und anderen Ressourcen, für die zunehmend die Mittel fehlen.

        Das heißt, die Globalisten und auch die EU-Fans sind naive Fortschrittsgläubige, zu denen der Ernst der Lage noch nicht durchgedrungen ist. Der Globalismus ist im Grunde eine Vision von Leuten die die Voraussetzungen und Grundlagen der industriellen Revolution nicht verstanden haben. In https://www.freizahn.de/2016/03/die-grundlagen-der-westlichen-werte/
        und in https://www.freizahn.de/2017/09/ueber-den-finanz-tsunami/ hatte ich dazu noch etwas mehr zusammen getragen.
        Meines Erachtens haben die Globalisten die Lage die Lage nicht unter Kontrolle und sie haben heute auch nicht mehr die Mittel und die Möglichkeiten sie jemals unter Kontrolle zu bringen.

        Liken

      • STEFAN MATUN schreibt:

        die eu ist ein teil der globalen Strategie. die welt wird zuerst in vier Blöcke zusammengefasst. Russland und China wurden schon lang unterwandert bzw gegründet mit deren kapital sprich falschgeld von den globalisten in derzeitiger form und stehen unter der Kontrolle der globalisten. die neuen Gebote stehen in Georgia auf den guidestones. wenn es nicht so ist fällt ihnen etwas anderes ein sie haben fuer alles ersatz Pläne und soviel zeit um ihr ziel zu erreichen. Reduzierung der menscheit auf 500 Mio. Sklaven ist jetzt schon teil davon und steht auch auf den georgia guidestones. diese Herrscher Struktur geht zumindest bis ins alte Babylon zurück. sie haben das wissen und die macht. wer kann sie aufhalten?

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s