Grebennikov 1, Hypothesen

viva vortex - ALLES LEBT

Bitte erstmal folgende pdf lesen (oder die englischen, russischen, die man im Netz findet), wo der Insektenforscher Grebennikov sich eine kleine fliegende Plattform gebaut hat, mit der er durch die Luft flog, unsichtbar wurde und manchmal Leuchtspuren hinterließ. In seiner Hosentasche spielten sich mysteriöse Zeiteffekte an der Uhr und im Reagenzglas ab:
http://www.torkado.de/pdfs/Grebennikov-deutsch-Oktober-2017.pdf

Diskussionen dazu im Netz

>Sven Herold: Wie stark muss der Eigenspin der Quanten-Torkados sein, dass das eine Zeitdilatation und Levitation als Effekt hat?

Wenn es die Flügelstrukturen von Insekten schaffen, sogar im Tode, und wenn das noch so addierbar ist bis zur Flächengröße seiner Plattform, dann sollte man diese Frage nicht stellen. Die neutralisieren zu 100% die Gravitation, punkt. Und das geschieht schlagartig, ohne Beschleunigung. Sie drücken einfach das Erdfeld raus, bilden eine Blase dazwischen, wie es Bismut mit dem Magnetfeld macht und dann darüber schwebt. Bismut hat sehr bewegliche Außenelektronen, genau wie Element 115…

Ursprünglichen Post anzeigen 697 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s