Sebastian Kurz, ein Lichtblick in Europa

Jürgen Fritz Blog

Ein Gastbeitrag von Claudio Michele Mancini

Kaum mehr als zwei Monate haben die Österreicher nach der Wahl gebraucht, um eine neue Regierung zu bilden und einen 31-Jährigen zum Kanzler zu wählen. Wer ist dieser junge Mann und wofür steht er? Ist er womöglich gar ein Lichtblick für Europa?

Österreich hat einen neuen Kanzler

Nur zwei Monate nach der Wahl hat Österreich einen neuen Bundeskanzler – und Österreich ist begeistert. Nach knapp sieben Wochen hat der 31-jährige als jüngstes Staatsoberhaupt in der Geschichte des Alpenlandes sein selbst gestecktes Ziel erreicht, während draußen vor der Hofburg ein paar Tausend Demonstranten ihren dumpfen und zumeist völlig unreflektierten Unmut skandierten. Kaum war die Inthronisation abgeschlossen, formierten sich auch die kritischen Stimmen aus Europa.

Der frisch gebackene Bundeskanzler Kurz reagierte gelassen und souverän, wie es eben seine Art ist, und kündigte sogleich den ersten Besuch als Regierungschef in Brüssel an. Wie sagte er so…

Ursprünglichen Post anzeigen 957 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s