Büchsen-Licht (2): Unterhebelrepetiergewehre

MORGENWACHT

Von Deep Roots(ursprünglich veröffentlicht auf „As der Schwerter“)

Dieser dritte meiner „ballistischen“ Krisenvorsorgeartikel wird Licht auf das Thema Unterhebelrepetiergewehre werfen. Bezüglich der waffenrechtlichen Situation für Waffen der Kategorie C (Meldepflichtige Waffen) in Österreich sowohl nach dem derzeit noch gültigen Waffengesetz 1996 als auch nach der schon beschlossenen Waffengesetz-Novelle 2010, die erst nach Inbetriebnahme des elektronischen zentralen Waffenregisters per Ministerverordnung in Kraft treten wird, siehe nochmal den Anfang von Büchsen-Licht (1): Kleinkalibergewehre.

[Anm. des Autors für die Nachveröffentlichung auf „Morgenwacht“: der Teil im Kleinkaliber-Artikel über die waffenrechtliche Situation in Österreich ist nunmehr historisch und gibt den Stand vor Inkrafttreten des aktuellen Waffengesetzes 2010 am 1. Oktober 2012 wieder. Auch die Preisangaben hier im Unterhebler-Artikel entsprechen dem Stand von 2012.]

Zunächst einmal einige Grundregeln betreffend Unterhebelrepetiergewehre:

Ungeachtet Kaliber und System gilt für alle Unterhebler mit Röhrenmagazin eine unumstößliche Vorschrift: Sie verschießen ausschließlich Patronen mit abgeflachten Geschoßspitzen, also Projektile der…

Ursprünglichen Post anzeigen 19.686 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s