Die Linke hat den Kulturkampf bereits verloren – Was wir derzeit erleben, ist nur der Pendelausschlag zurück zur Mitte

Jürgen Fritz Blog

Ein Gastbeitrag von Jörg Gebauer, Fr. 29. Jun 2018

Deutschland im Kulturkampf zwischen linkem Konstruktivismus und positivistischer, liberal-konservativer Zurückhaltung: Dort die Anmaßung, bestimmen zu wollen, wie andere zu leben haben (links), hier die rechtsstaatlich-freiheitliche Grundidee, dass es so etwas wie eine selbstbestimmte Privatsphäre geben muss. Dort ein gesellschaftlicher Baukasten der neuen Welt und des neuen Menschen, hier die Erkenntnis, dass der Mensch a) immer schon so war, b) so bleibt und nicht zuletzt c) sich auch ändern kann, ohne vorherige staatliche Reglementierung.

Kam man mit der illegalen Massenimmigration einem Befreiungsschlag der mittleren Schichten zuvor?

Wir erleben den Abgesang einer zurechtgelegten, konstruierten Welt, genauer: den Abgesang einer zurechtgelegten Ideologie. Diese Ideologie ist sozio-historisch eine Derivation, eine Abweichung. Sie hat mit den residual-tatsächlichen gesellschaftlichen Verhältnissen nur insoweit etwas zu tun, als dass die mittleren Schichten über ein halbes Jahrhundert hinweg in einen Sozialstaat und in eine vorgegaukelte Medien-Kulisse hineingedrängt wurden, ohne strenggenommen…

Ursprünglichen Post anzeigen 567 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s