Imad Karim erneut beim Gesinnungs-Fratzenbuch gesperrt

SKB NEWS

imad_karim_thumb Imad Karim, Regisseur, Journalist und Kritiker der Völkerwanderung nach Europa bei Facebook und Co. unerwünscht

Nach seinem Beitrag auf Facebook, wo der prominente Islamkritiker Imad Karim islamische Einwanderer kritisiert, hat das soziale Netzwerk den Account des Journalisten und Filmemachers erneut einfrieren lassen.

Karim schreibt und Facebook zensiert: „Diese jungen Männer werden mehrheitlich niemals eine Bindung zu Deutschland, zu seinen Bäumen, zu seinen Steinen und zu seinen Flüssen haben, denn sie haben zu den eigenen Bäumen, eigenen Steinen und eigenen Flüssen nie eine Bindung gehabt“, schreibt der libanesischstämmige Regisseur unter Verweis auf ein Video, wo dutzende junge Flüchtlinge ohne Frauen und Kinder in einem Boot sitzend zu sehen sind und bei lauter Musik feiern.

Solche Männer würden als wilde Eroberer kommen, um brandzuschatzen. Und nicht mal das sei diesen Personen bewusst: „Sie handeln instinktiv, weil sie ihr Leben lang ums Überleben kämpften. Sie handeln aggressiv, weil sie spüren, ahnen und wissen…

Ursprünglichen Post anzeigen 252 weitere Wörter

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s