Afrikaner stößt Bahnmitarbeiter Treppe hinunter – Berliner Justiz gibt das „go“ für weitere Straftaten

SKB NEWS

Ein afrikanischer Asylbewerber mit dicker Polizeiakte hat am Freitag zwei Sicherheitsmitarbeiter der Bahn in Berlin angegriffen und dabei verletzt. Einen der beiden stürzte er eine Treppe hinunter.

Mitarbeiter der Bahnsicherheit haben gegen 17.30 Uhr im Bahnhof Jungfernheide einen Mann auf das geltende Rauchverbot hingewiesen. Den 18-Jährigen Mann aus Afrika (Guinea) interessierte das herzlich wenig und so wurde er schließlich ausfällig. Die Sicherheitskräfte verwiesen den Uneinsichtigen nach einer anschließend verbalen Auseinandersetzung des Bahnhofs, so die Angaben der Bundespolizei. Nur kurz später hielt sich der Afrikaner erneut im Bahnhof auf. Auf einer Treppe habe der Mann dann einen 23 Jahre alten Sicherheitsmitarbeiter an seiner Warnweste die Treppe abwärts zu sich herangezogen, woraufhin der Bedienstete die Treppe hinunterstürzte. Der Asylbewerber hat sich dann auf den Oberkörper des gestürzten Sicherheitsmitarbeites gesetzt und ihn beleidigt und bedroht.

Eine alarmierte Streife der Bahnsicherheit und weitere Sicherheitskräfte konnten schließlich den 18-Jährigen Neger überwältigen. Nur mit Unterstützung der…

Ursprünglichen Post anzeigen 181 weitere Wörter

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s