VAXXED – Der Film (deutsch)

Notwende

Da solche Filme sehr schnell von YouTube gelöscht werden, liegt diese Kopie jetzt auf dem WordPress-Server.
Vaxxed ist einer der wichtigsten Filme der letzten Jahre – alle Eltern und Ärzte sollten ihn gesehen haben!

PS:

Es tut mir leid, wenn der Filmhersteller einen gewissen Betrag weniger verdienen sollte, wenn das Video im Internet die Runde macht – doch damit ist heute immer zu rechnen.
Die meisten Videos werden von YouTube immer noch wegen Urheberrechtsverletzungen gesperrt und nicht wegen unbequemen Inhalten.
Dennoch regt man sich allseits massiv darüber auf, wenn solch Sperren oder Löschungen stattfinden. Zu Recht, wie ich finde.
Recht sollte jedermann gleich behandeln – egal, um welche Person es sich dabei handelt.
Ob es sich nun um den CEO von Sony oder Warner Brothers handelt, der seine Anwälte losschickt, um die Urheberrechte seines Konzerns zu wahren, oder ob es sich um einen kleinen Filmemacher handelt, der freundlich anruft, um…

Ursprünglichen Post anzeigen 183 weitere Wörter

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu VAXXED – Der Film (deutsch)

  1. Notwende schreibt:

    Danke für den Reblog.
    Dieser Film ist heute wichtiger denn je!

    Gefällt 2 Personen

  2. Michael Haarig schreibt:

    Sehr aufwühlende Doku, erschütternde Enthüllungen! Dafür halte ich den Film hoch!

    Dennoch: Wenn man sich mit der Impfthematik auseinandersetzt kann man auch zu dem Schluß kommen – und den ziehe ich für mich – daß zur Wirksamkeit von Impfungen überhaupt nichts bewiesen ist. Polio erreichte z.B. 1952 ihren Höhepunkt und ging von da an zurück. Die Impfungen dagegen kamen erst 1955.

    Gegen Scarletfieber und Pest gab es keine Impfungen, dennoch gingen diese Epidemien zurück.

    Das erste Zwangsimpfungsgesetz in England wurde 1853 gegen die Pocken eingeführt. Bis dahin gab es 2 Pockentodesfälle pro 10000 Einwohner und Jahr. 20 Jahre später waren es bei einer Durchimpfungsrate von 98% dann jährlich 10 Todesfälle pro 10000 Einwohner! Die Philippinen machten zu Beginn des 20Jhds. ihre schlimmste Pockenepidemie durch. Bei ihnen lag die Durchimpfungsrate ebenfalls bei fast 100%. 1928 wurde eine Arbeit publiziert, die offenbarte, daß das Risiko an Pocken zu sterben fünf mal höher war bei denen, die gegen Pocken geimpft waren als bei den Ungeimpften (aus „Viruswahn“ von Engelbrecht/Köhnlein)

    Ich persönlich frage mich, wieso so ein Aufstand wegen Masernerkrankung (und Mumps und Röteln gemacht wird. In meiner Kindheit gehörte dies allgemein zur Entwicklungsgeschichte eines Kindes dazu. Ich hatte selber Masern und Mumps und durfte mich über paar freie Schultage freuen (das unsägliche Frtday for Future gab es ja noch nicht…). Also wann und wie hat es die Pharma geschafft, diese Kinderkrankheiten zu dämonisieren und Profit aus ihnen zu schlagen?

    Die Impfstoffe enthielten jahrelang als Hilfsstoff das giftige Schwermetall Quecksilber. Protestaktionen von Interessengruppen und Elternverbänden sorgten letztlich dafür, dass Quecksilber aus Impfstoffen beseitigt wurde. Jetzt aber verwendet man Aluminium, so dass hier lediglich ein Gift das andere ersetzte. Beide Metalle sind nachweislich bei der Entstehung von Autismus und Alzheimer verantwortlich.

    MMS/CDL (Chlordioxid) wird von einigen Ärzten als Heilmittel gegen Autismus erfolgreich eingesetzt. (z.B. Kerri Rivera https://www.narayana-verlag.de/Autismus-heilen-Teil-1-Kerri-Rivera/b17976)

    Nun komme ich zu meiner größten Kritik: So wie mich der Film angesichts seiner Enthüllungen der üblen Machenschaften des Filzes aus Pharma, Kapital und Gesundheitsorganisationen erschütterte, so sehr schockierte mich, wie selbstverständlich die Filmemacher an die HIV/AIDS-Story glauben und einen Luc Montagnier deshalb als glaubwürdigen MMR-Gegner präsentieren, weil er das AIDS-Virus entdeckt habe! Und das CDC in seiner AIDS-Politik noch lobenswert fand.

    Die HIV/AIDS-Story ist von der Machart genau wie die MMR-Story: Sie ist eine erfundene Geschichte. Es gibt keine einzige Studie, die belegt, daß HIV AIDS erzeugt. Selbst Montagnier konnte dem Nobelpreisträger Kary Mullis auf dessen Frage nach dieser Studie, der Frage nach dem wissenschaftlichen Beweis, daß HIV AIDS erzeuge, KEINE Antwort geben und sich nur abwenden und das Gespräch verlassen! (https://www.youtube.com/watch?v=IifgAvXU3ts&t=12s ,ab 0:40 und https://www.youtube.com/watch?v=vaMZ4NyNCwI ,ab 2:10 – Montagnier wird ab min 3:07 befragt)

    Für mich ist das wirklich schockierend, daß es Leute gibt, die intensiv zu einem Skandal recherchieren, aber sonst die Welt für in Ordnung halten. Bei allen anderen Dingen also genau so ignorant sind wie die meisten Schlafschafe…

    Hier noch ein aufweckendes Interview zum AIDS-Thema: https://www.raum-und-zeit.com/gesundheit/krebs/die-toedlichen-irrtuemer-der-krebs-aids-therapeuten.html

    Gefällt 2 Personen

  3. alpharocking schreibt:

    Klasse! Diesen Film wollte ich schon lange angesehen haben, nur war / ist es nicht sehr einfach gewesen, den mal irgendwo zu bekommen. Freut mich, dass Du so gut aufgepasst hast, lieber Stefan & auf Deinem Blog darauf hingewiesen hast! Danke sehr! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s