Gesamtgesellschaftliche Bewusstlosigkeit – Rudi Dutschke im Interview

alpharocking.wordpress.com

Es ist der 3. Dezember 1967: Der ARD-Journalist Günter Gaus führte in der Sendung „Zu Protokoll“ mit dem (APO)-Studentenführer Rudi Dutschke ein etwa 45 Minütiges Interview. 

Ein Interview, dass gerade deshalb so Interessant ist und einer Zeitreise ähnelt, da schon damals Rudi Dutschke gegen die teils gleichen Gesellschaftspolitischen Probleme wie noch heute (an)kämpfte, welche wir im Zusammenhang mit unabhängigen Internetmedien und der Wahrheitsbewegung kennen.

Im Interview spricht Dutschke von einem „Prozess der Bewusstwerdung“, bei dem ein „in Unmündigkeit gehaltenes Volk“ sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen soll. Dies wollte er dadurch erreichen, dass… (…) in unseren Organisationen keine Berufspolitiker tätig sind, dass bei uns kein Apparat entsteht, dass bei uns die Interessen und Bedürfnisse der an der Institution Beteiligten repräsentiert sind während in den Parteien ein Apparat vorhanden ist, der die Interessen der Bevölkerung manipuliert aber nicht ausdrückt.“ 

Gaus:

Wie wollen Sie verhindern, dass wenn ihre revolutionäre Bewegung groß…

Ursprünglichen Post anzeigen 394 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s